Spenden
#AlleFürsKlima: Mach mit beim globalen Klimastreik!
Sep. 09, 2019

#AlleFürsKlima: Mach mit beim globalen Klimastreik!

Von EJF Deutschland

Die Klimakrise betrifft uns alle. Egal ob jung oder alt, arm oder reich, egal welche ethnische Herkunft und welche politische Einstellung wir haben. Die zerstörerische Gewalt der Stürme und Überschwemmungen werden vor nichts und niemandem Halt machen.

Am 20. September finden weltweit Klimastreiks statt. Die Schülerstreiks für den Klimaschutz, angeführt von der jungen Schwedin Greta Thunberg, haben auch die erwachsene Bevölkerung dazu inspiriert, sich ihnen anzuschließen und ein Zeichen zu setzen für den Schutz unserer Welt.

Auch wir von EJF werden mit Bannern, Gesängen und unserer Leidenschaft für den Schutz von Mensch und Umwelt auf den Straßen unterwegs sein. Von Großbritannien über Deutschland bis nach Thailand - unsere weltweit aktiven Teams nehmen an den Demonstrationen teil.

Wir würden uns freuen, auch Dich dort zu treffen! Nimm via Social Media Kontakt zu uns auf und erzähle uns Deine Geschichte: Warum streikst Du? Welche Botschaft willst Du politischen Entscheidungsträger*innen mitteilen?

Gemeinsam müssen wir friedlich zeigen, dass wir bereit sind, unseren Alltag zu pausieren, um für etwas Größeres einzustehen. Unsere politischen Vertreter*innen müssen uns zuhören – denn ein einfaches „Weiter so“ in der Klimaschutzpolitik darf es nicht geben. Die große Anzahl an Menschen, die bereits zugesagt hat, ihre Arbeit für einen Moment ruhen zu lassen und sich für den Planeten einzusetzen, wird der Bundesregierung verdeutlichen, dass wir es ernst meinen.

  • Die Klimakrise: Umwelt- und Menschenrechtsproblematik

Die Überhitzung unserer Erde zerstört unsere Umwelt und vertreibt Menschen weltweit aufgrund von Überschwemmungen oder Dürren. Einige Orte kämpfen bereits mit nahezu permanenten Dürren, während der Temperaturanstieg andere Regionen unbewohnbar macht. Viele Landstriche verschwinden unter Wasser.

"Ganze Nationen werden das Land verlieren, auf das sie angewiesen sind. Doch viele der Menschen, die zuerst und am schlimmsten betroffen sein werden, tragen am wenigsten zum Ausstoß von Treibhausgasen bei und sind am wenigsten dazu in der Lage, sich vor den verheerenden Folgen unserer Gier nach Kohle zu schützen. Jetzt ist die Zeit zu handeln. Steht auf, geht auf die Straßen, fordert Maßnahmen."
– Steve Trent, EJF-Geschäftsführer

Die Klimakrise betrifft uns alle. Es ist Zeit, zu handeln - jetzt! Lasst uns unsere Stimmen nutzen und gemeinsam laut werden: #AlleFürsKlima #ClimateActionNow